Spielraum

I say disco, you say party - Fortgehen á la Nati

Der Oktober rückt immer näher und mit dem neuen Monat die Summertime Sadness. Doch kein Grund zur Trauer, denn jetzt steht das neue Studienjahr mit neuer Motivation zum Lernen und Feiern (natürlich in Maßen) an. Falls du wissen möchtest, wo die GRAD-Redaktion nach Dienstschluss ihre Abende verbringt, dann bist du hier richtig!

Von Natalia Anders
Am
Lesezeit 4 Min

Charlie P’s: Währingerstraße 3, 1090 Wien

Du bist kein*e wahre*r Student*in und Kenner*in des Wiener Nachtlebens, wenn du nicht zumindest einmal im Charlie P’s gewesen bist. Verführerisch ist in der Tanzbar nicht nur die Happy Hour, sondern auch die Montage, denn da ist Karaokeabend, also die Möglichkeit, dich und deine Freund*innen so richtig zu blamieren!

Loco Bar: Währinger Gürtel 172-174, 1090 Wien

Solltest du je eine*n Student*in fragen, wo man in Wien gut und billig feiern gehen kann, würde er/sie dir vom Loco erzählen. Und das nicht ohne Grund. Zwei Euro Cocktails und freier Eintritt. Ja richtig, zwei Euro, manchmal sogar weniger. Ob das gesund ist? Höchstwahrscheinlich nicht wirklich. Deswegen sollte man die Tanzbar auf keinen Fall mit viel Geld besuchen, außer man möchte die Nacht im Krankenhaus verbringen.

Travelshack: Mariahilfer Gürtel 21, 1150 Wien

Du bist in Wien auf Durchreise und Suche nach einer billigen Bar, in der du an Tischfußball- und Billiardturnieren teilnehmen und schnell neue Leute kennenlernen kannst, dann solltest du ins Travelshack kommen! Übrigens gibt es im Travelshack auch einen Karaoke-Bereich.  

Uni Alm 2 Euro Bar: Hörlgasse 10, 1090 Wien

Die Uni Alm ist im Grunde genommen tatsächlich genau das, was ihr Name besagt. Die Bar befindet sich in der Nähe von Schottentor, wo auch das Hauptgebäude der Universität Wien steht. Sobald man das Beisl betritt, kommt es einem vor, als wäre man in einer Skihütte. Auch das Flair der Bar trägt dazu bei, im Fernsehen läuft Sport, durch die Lautsprecherboxen ertönt meistens Schlager oder alte Hits aus den Achtzigern. Ein Spritzer kostet zwei Euro, genauso wie diverse Longdrinks und Shots. Das Beisl eignet sich, wenn es nicht überfüllt ist,  ideal zum Vorglühen oder um auf geschaffene (oder in den Sand gesetzte) Uni-Prüfungen anzustoßen.

U4: Schönbrunner Str. 222-228, 1120 Wien

Das U4 ist der so ziemlich bekannteste Club Wiens. Gleich beim Betreten fällt einem auf, dass Falco hier früher gefeiert hat. Sei es aufgrund seines Fotos, das gleich beim Eingang hängt, oder dem Fakt, dass Mutter, der Mann mit dem Koks ist da und Vienna Calling fast schon zu oft abgespielt werden. Im U4 wird schon seit Generationen getanzt, das nicht ohne Grund. Besonders lustig ist es mittwochs, wenn Neunziger-Hits abgespielt werden und alle zu Liedern wie L’amour tourjous und Barbie Girl abgehen.

Was sind deine Lieblingsbars/clubs in Wien?

Von Natalia Anders
Am
Lesezeit 4 Min

Follow

Zum Newsletter anmelden

X
* indicates required

Please select all the ways you would like to hear from GRAD:

You can unsubscribe at any time by clicking the link in the footer of our emails. For information about our privacy practices, please visit our website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.